Publikationen
Neuauflage von
Stelzhamer-Erstdrucken


Hier können Sie einen
neuen Beitrag anmelden

MundArt des Monats März 2017

"Geh, Winter..."
von Martina Eder
        

Mundartautoren Mundart-Datenbank Veranstaltungen
Links


"Geh, Winter..."
von Martina Eder

Geh, Winter kalter, nasser Gsöll,
für dih waar´s Zeit zan Gehn.
Der Früahling wüll ins Land einziaghn,
wüllst du des net versteh?

All Tag schickst uns an kaltn Wind,
der uns schier gleih verblast.
A laues Lüfterl möcht mar habm,
du wirst uns scho zur Last.

Geh, ziahgt dih zruck doh in de Berg,
dort kannst dein Unfug treibm,
nur d´stoanern Riesn haltn des aus,
langmächtig kannst dort bleibm.

Doh mir, mir mögn´s scho wärmer habm,
halt d´ Jahreszeit doh ein,
weil gwiß so mancher kranke Mensch
mag sih aufs Warmsei gfrein.



Das Gedicht wird am 7. März 2017 im Radio Fro in der Sendung "Volksmusik und Mundart mit Hans Ratzesberger", von 9:00 bis 10:00 Uhr vorgetragen. RADIO FÜR SENIOREN
Seniorinnen/Senioren senden auf Radio FRO, 105,0 MHz rfs.fro.at



Autorinnen und Autoren, die sich in unsere Mundart-Datenbank eintragen möchten, steht unser Online-Eintragservice zur Verfügung. Gedichte, Märchen und Beiträge, welche in und über Mundart verfasst sind, können Sie über ein Eintragsformular auf unserem Server veröffentlichen. Beitrag anmelden



Mundartautorin Martina Eder
Martina Eder
A-4600 Wels
martina.eder11@tele2.at

Zur Autorin:
Martina Eder erblickte am 14. Februar 1931 in Eferding das Licht der Welt. Seit mehr als fünfzig Jahren lebt die Mutter zweier Söhne und zweifache Großmutter in Wels. Frau Eder ist verwitwet. Sie ist langjähriges Mitglied des Stelzhamerbundes und des OOE. Talenteforums für Literatur und Kunst.
Am 8. September 2008 wurde ihr das goldenen Ehrenzeichen für Literatur und Kunst von der Stadt Wels verliehen. Zu ihrem 80zigsten Geburtstag 2011 überraschte sie Freunde und Bekannte mit dem Buch „Doh traurig bin ih net“. Martina Eder: „Das Buch ist ein Ventil meiner Seele geworden. Darin finden sich genau 80 Gedichte – gleichsam für jedes Lebensjahr eines."
Unterstützung finden manche durch die Kraft ihrer Worte: "Das Gedicht 'Mein Ferdinand' hängt schon 13 Jahre bei einem Orthopäden im Wartezimmer. Es wird sehr viel gelesen und sogar abgeschrieben. Der Arzt sagt: Viele Leute würden eine Gehhilfe brauchen und sie schämen sich eine zu nehmen. In zwei  Reha-Zentren sind 3 meiner Gedichte ebenfalls zu zusehen."

Publikationen:
Zwei Prosa Geschichten in der Anthologie "Die kleine Erzählung" und Gedichte in Lyrik ( Mundart ) in verschiedenen Zeitungen.
Bücher:
„Doh traurig bin ih net“ - 80 Gedichte, Oktober 2011
"Was sih so zuatragt" Gedichte in oberösterr. Mundart - vorwiegend heiter - in Eigenvervielfältigung Juli 2000 veröffentlicht.
Weieres:
Sehr viele Ihrer Gedichte werden in der Talente-Zeitung für Literatur und Kunst veröffentlicht.
Jahrelang war Martina Eder Vortragende bei verschiedenen Großveranstaltungen.
..."Leider sind meine Vorträge sehr eingeschränkt, da es mein Gesundheitszustand selten zuläßt."
28.08.2008 – Lesung einiger Gedichte im ORF Hörfunk Forum Volkskultur "Gsunga und Gspült" bei Walter Egger.
04.02.2003 – Mundartlesung im Linzer Seniorenradio Fro, durch Einladung von Konsulent Hans Ratzesberger.

Zu den Einträgen der Autorin.



MundArt d. M. Archiv
Mundart-Datenbank
Mundart-Autoren
Neueinträge
Beitrag anmelden

http://www.brauchtumsmuseum.at/
http://www.handwerksstrasse.at/RosenbergerRose/

Unsere Postadresse: EuroJournal, Karl-Wiser-Str. 4, 4020 Linz. Tel. + Fax +43 (0) 732/660607